Staatsbankrott als Schreckgespenst

1. März 2009, 18:58
16 Postings

Im Zuge der Finanzkrise wächst in Europa die Sorge, Staaten könnten zahlungsunfähig werden

Wien -  Experten nennen neben Island auch Spanien, Griechenland, Italien und Irland, die baltischen Staaten, Rumänien und Bulgarien. Einige dieser Länder sind seit Jahren hoch verschuldet: Italiens Schulden etwa sind also höher als seine Wirtschaftsleistung.

Die Kreditwürdigkeit mehrerer Länder ist bereits herabgestuft, sie müssen für neue Schulden höhere Zinsen zahlen. Auch mit Hilfe der zehnjährigen Credit Default Swap Prämie (CDS), einer Versicherung gegen das Risiko einer Zahlungsunfähigkeit, lässt sich das Pleite-Risiko ausdrücken.

In Europa liegen Lettland, Island und Litauen an der Spitze. Der deutsche Wirtschaftsweise Peter Bofinger betont, die Indikatoren spiegelten vor allem die "Überreaktion der Märkte" wieder. Staatsbankrotte in der Währungsunion hält er für ausgeschlossen. (ag, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2.3.2009)

 

Share if you care.