"PlayStation-Hautkrankheit" entdeckt

25. Februar 2009, 14:57
56 Postings

Forscher: Überbeanspruchung der Handflächen kann zu Blasenbildung führen

Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, haben Schweizer Forscher eine Hautkrankheit entdeckt, die in Zusammenhang mit der intensiven Nutzung des Controllers der Sony-Konsole auftritt. Die Symptome der "PlayStation palmar hidradentitis" reichen von Rötungen bis zu schmerzhaften Blasen an den Händen, wie sie nach großer physischer Anstrengung auftreten können.

Überbeanspruchung

Ursache dafür sei die leichte, aber dauerhafte Überbeanspruchung der Handflächen. Bislang wurde die Krankheit allerdings nur an einer 12-jährigen Patientin diagnostiziert - der erste Fall seiner Art bei über 200 Millionen verkauften PlayStation-Konsolen. Nach einer 10-tägigen Spielpause erfreute sich das Mädchen vollständiger Genesung.

Keine Panik

Sony will dem Fall nachgehen, sieht aber keinen Grund zur Beunruhigung. "Wie bei vielen anderen Freizeitbeschäftigungen könne auch die Nutzung der PlayStation ohne die Beachtung der im Handbuch vermerkten Hinweise zu Problemen führen." (zw)

Links

BBC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "PlayStation palmar hidradentitis"

Share if you care.