Ex-Freund will Vaterschaft der Achtlinge klären lassen

24. Februar 2009, 09:23
9 Postings

Mann gab während der Beziehung offenbar Samenspende ab

Rund ein Monat nach der Geburt der kalifornischen Achtlinge will ein Ex-Freund der Mutter per DNA-Test die Vaterschaft klären lassen. Er habe während seiner dreijährigen Beziehung mit Nadya Suleman eine Samenspende abgegeben, sagte Denis Beaudoin am Montag im Fernsehsender ABC. Suleman habe gesagt, sie habe Eierstockkrebs und müsse rasch handeln, um Kinder bekommen zu können. Dem Sender zufolge hat die 33-Jährige versichert, Beaudoin sei nicht der Vater.

Seine Ex-Freundin habe ihn mit einer Lüge zu der Samenspende gebracht, und deswegen wolle er einen Vaterschaftstest, sagte Beaudoin, der selbst zwei Kinder hat. Außerdem sähen ihm Sulemans bisherige sechs Kinder ähnlich.

Alle inzwischen 14 Kinder Sulemans wurden über künstliche Befruchtung gezeugt, das Sperma stammt der allein stehenden arbeitslosen Mutter zufolge von einem guten Freund. Die Achtlinge kamen Ende Jänner zur Welt. (APA/AP)

 

 

Share if you care.