Details über Madonna-Scheidung bei Sorgerechts-Termin

20. Februar 2009, 13:14
1 Posting

Die Söhne sollten regelmäßig nach England zu Ritchie reisen, aber in den USA zur Schule gehen

Pikante Details der geschiedenen Ehe von Sängerin Madonna (50) und ihrem Ehemann Guy Ritchie (40) könnten bei einem Sorgerechtstermin an einem New Yorker Gericht bekanntwerden. Am 2. März soll bei einer öffentlichen Anhörung die Vereinbarung über das Sorgerecht, die die "Queen of Pop" und der Regisseur bereits in London getroffen hatten, von einem Richter in New York abgesegnet werden, wie die britischen Zeitungen "The Sun" und "The Daily Mirror" am Freitag berichteten. Bei der Anhörung könnten bisher unveröffentlichte Einzelheiten aus der zerrütteten Ehe oder aus der Scheidungsvereinbarung ans Licht kommen, spekulierten die Blätter.

Madonna und Ritchie hatten sich im vergangenen November im Schnellverfahren nach fast acht Jahren Ehe scheiden lassen. Aussagen einer Madonna-Sprecherin, dass Ritchie eine Abfindung von etwa 50 Millionen Pfund (rund 57 Millionen Euro) in Immobilien und Bargeld bekomme habe, wurden von der Sängerin dementiert. Die Sorgerechtsregelung sieht laut Medien vor, dass Madonna die beiden Buben, Sohn Rocco sowie Adoptivsohn David, zu sich in die USA holen darf. Die Söhne sollten regelmäßig nach England zu Ritchie reisen, aber in den USA zur Schule gehen. Dort lebt die Pop-Diva seit der Scheidung mit Tochter Lourdes, die aus einer anderen Beziehung stammt. (APA/dpa)

Share if you care.