1,33 Millionen sahen die Opernball-Eröffnung

20. Februar 2009, 11:16
11 Postings

Geringeres Interesse als im Vorjahr, wo 1,52 Millionen dabei waren - 1,15 Millionen verfolgten heuer die Promis am Red Carpet

Der Opernball ist seinem Ruf als Publikumsmagnet auch heuer wieder gerecht geworden. 1,33 Millionen Zuschauer verfolgten am Donnerstagabend ab 21.45 Uhr die Eröffnung von Österreichs berühmtestem Ball via ORF 2. Der Opernball hatte damit mehr Zuschauer als der meistgesehene Wettbewerb der Ski-WM von Val d'Isere, die Herrenabfahrt am 7. Februar mit durchschnittlich 1,14 Millionen Zusehern.

Gegenüber den Vorjahren hat das Interesse an der ORF-Übertragung allerdings ein wenig abgenommen. Im Jahr 2007 bannte die Opernball-Eröffnung noch durchschnittlich 1,78 Millionen Österreicher vor den Fernseher, im Vorjahr waren es 1,52 Millionen. Schon vor der Eröffnung schalteten am Donnerstagabend 1,15 Millionen Österreicher ein, um die mehr oder weniger prominenten Gäste bei ihrem Einzug über den Red Carpet zu begutachten. ORF 2 konnte dabei in den Kabel- und Satellitenhaushalten einen Marktanteil von 41 Prozent verzeichnen, bei der Eröffnung waren es 53 Prozent.

Nicht nur hierzulande, auch im Ausland war das Interesse am Opernball groß: Via 3sat sahen im Schnitt 570.000 Zuschauer den Ball der Bälle, beim Bayerischem Rundfunk waren ab 21.45 Uhr 750.000 Zuschauer dabei. Der Marktanteil in Bayern lag dabei bei 13,2 Prozent. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Opernball war auch heuer wieder ein Publikumsmagnet.

Share if you care.