Almdudler startet in Deutschland durch

19. Februar 2009, 15:01
5 Postings

Der Wiener Getränkehersteller will mit einem neuen Partner den Absatz in den nächsten fünf Jahren verdoppeln

In Österreich steht 2009 die Eröffnung des neuen Almdudler-Hauses in Wien-Grinzing im Mittelpunkt der Aktivitäten, wie Geschäftsführer Gerhard Schilling Mittwochabend vor Journalisten in Wien sagte.

Konkret hat Almdudler für die Offensive auf dem deutschen Markt ab April 2009 mit der MBG International Premium Brands, einem Unternehmen im Verbund der Krombacher Brauerei Gruppe, eine Vertriebspartnerschaft für den Handel und die Gastronomie vereinbart. Bis Ende März hat Almdudler einen Lizenznehmer in Deutschland gehabt, der die Kräuterlimonade in Normflaschen abgefüllt und vertrieben hat. Künftig werde es Almdudler auch für die Deutschen in der Original-Flasche geben, so Schilling, der sich dadurch "Impulse" erwartet. Derzeit liege der Absatz in Deutschland bei 15 Mio. Liter.

Erfolgreich aber nicht einfach

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 sei "erfolgreich, aber nicht einfach" gewesen, sagte der Almdudler-Chef. Der Gesamtabsatz ist um 5,4 Prozent auf "knapp über 80 Mio. Liter" gestiegen, wobei im Inland - bei einem stagnierenden Markt - ein Plus von 1,7 Prozent und im Export von 21 Prozent verbucht wurde. Umsatzdaten gibt das Familienunternehmen nicht bekannt. Der Gastronomie-Anteil von Almdudler liegt bei 40 Prozent.

Mit dem neuen Almdudler-Stammsitz im 19. Wiener Bezirk, der Ende Mai bezogen werden soll, will Almdudler "ein starkes Signal der Eigenständigkeit und Zukunftskraft" setzen. Das neue Almdudler-Haus besteche durch seine moderne Architektur in Kombination mit alpinen Elementen. So verbindet etwa eine überdimensionale Almdudler-Flasche drei Ebenen miteinander und auf dem Dach findet sich ein Alpingarten, der für Besprechungen genutzt werden soll.

Zuckerfreier Schlankdudler und Nostalgie

An Marketing-Aktionen plant Almdudler heuer neben der Almdudler Retro-Dose mit dem "allerersten Trachtenpärchen" aus dem Jahr 1957 ebenfalls ab März einen Relaunch der zuckerfreien Variante der Kräuterlimo, der als "Schlankdudler" beworben werden soll.

Für 2009 hat sich Almdudler das Ziel gesetzt, um 2 bis 3 Prozent zu wachsen. Zusätzliche Impulse erwartet das Unternehmen neben Neulistungen vom neuen Almdudler zuckerfrei und im Sommer durch den Almdudler gespritzt. Beim klassischen Almdudler wird eine "stabile Entwicklung" erwartet.

Erneut stattfinden wird heuer zum dritten Mal der Trachtenpärchen-Ball im September und die Trachtenpärchen-Wahl. Ebenso fortgesetzt wird die Kooperation von Almdudler mit dem Österreichischen Alpenverein (ÖAV). (APA)

 

Share if you care.