Caps starten mit 6:0-Sieg

17. Februar 2009, 21:54
8 Postings

Die Vienna Capitals eröffneten ihre Play-off-Serie mit einem klaren Heimsieg gegen die Graz 99ers

Wien - Vienna Capitals sind ihrer Favoritenrolle zum Auftakt des Viertelfinal-Play-offs gegen die Graz 99ers vollauf gerecht geworden. Die Mannschaft von Kevin Gaudet feierte am Dienstag in der Albert-Schultz-Halle einen souveränen 6:0 (2:0,2:0,2:0)-Erfolg und ging damit in der "best-of-seven"-Serie mit 1:0 in Führung. Mit Heimvorteil hoffen die Grazer nun am Donnerstag (19.15) nicht nur auf den Ausgleich, sondern auf ihren ersten Play-off-Sieg in der EBEL überhaupt.

Mit der steirischen Landeshymne bzw. dem Donauwalzer wurden die Mannschaften begrüßt, danach tanzten zur Freude der rund 4.000 Zuschauer auf dem Eis nur die Wiener. Zehn Minuten hielten die Grazer die Partie offen, ehe ein Doppelausschluss von Schiechl und Kuiper (11.) den Caps den Weg ebnete. Nachdem Layne Ulmer die Chance auf ein Unterzahl-Tor vergeben hatte, nützte Patrick Lebeau, der überragende Liga-Topscorer im Grunddurchgang, das Powerplay mit zwei Mann mehr zur 1:0-Führung (13.).

Raimund Divis erhöhte noch vor der ersten Pause auf 2:0 (19.), wobei die Abwehr der Gäste nicht gut aussah. Im Mitteldrittel legten Aaron Fox (29.) und Christian Dolezal (30.) innerhalb von 92 Sekunden nach und sorgten so schon bei Halbzeit für die Entscheidung. Marc Tropper erhöhte auf 5:0 (42.), Doug Lynch fixierte in der 59. Minute im Powerplay den Endstand. Die Capitals sind damit gegen die Grazer seit November 2006 ohne Heimniederlage. (APA)

Vienna Capitals - Graz 99ers 6:0 (2:0,2:0,2:0) Albert-Schultz-Halle, 4.000, SR Gebei/Tschebull, Tore: Lebeau (13./PP), Divis (19.), Fox (29.), Dolezal (30.), Tropper (42.), Lynch (59./PP), Strafminuten: 18 bzw. 20

Stand in der "best-of-seven"-Serie: 1:0 für die Capitals.

Nächstes Spiel (Donnerstag, 19.15): Graz 99ers - Vienna Capitals

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Grazer rutschten am glatten Wiener Eis mti 0:6 aus.

Share if you care.