Raich, Reichelt, Hirscher, Schörghofer

11. Februar 2009, 19:46
2 Postings

Das ÖSV-Quartett für den WM-Riesentorlauf am Freitag kämpft gegen die schlechteste WM-Bilanz der Nachkriegszeit an

Val d'Isere - Wie erwartet nehmen Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer und Marcel Hirscher für Österreich den WM-Riesentorlauf der Herren am Freitag (10.00 und 13.30 Uhr) in Val d'Isere in Angriff. Nicht zum Zug kommt Romed Baumann, der bereits nach Österreich zurückgereist ist. Der 26-jährige Salzburger Schörghofer bestreitet in diesem Rennen sein WM-Debüt.

Österreichs Herren streben am Freitag die erste Medaille bei den Titelkämpfen in Frankreich an, bisher war die Truppe von Herren-Cheftrainer Toni Giger in Super-G, Abfahrt und Super-Kombination leer ausgegangen. Damit haben die ÖSV-Herren den schlechtesten WM-Start der Nachkriegsgeschichte fabriziert. (APA)

Share if you care.