Defizit auf Tiesfststand seit sechs Jahren

11. Februar 2009, 16:04
posten

Exporte sanken im Dezember um sechs Prozent

Washington - Die Wirtschaftskrise in den USA hat zu einem starken Einbruch bei Exporten und Importen geführt. Dadurch fiel das Handelsdefizit im Dezember auf den niedrigsten Stand seit Februar 2003. Der Wert der von den USA ausgeführten Waren und Dienstleistungen sank um 6,0 Prozent auf 133,8 Mrd. Dollar (103,4 Mrd. Euro), wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Die Einfuhren sanken um 5,5 Prozent auf 173,7 Mrd. Dollar.

Die Schere zwischen Importen und Exporten verringerte sich dadurch auf ein Defizit von 39,9 Mrd. Dollar. So gering ist der Fehlbetrag im Außenhandel der USA schon seit Februar 2003 nicht mehr gewesen. Nur im Handel mit der EU gab es eine deutliche Zunahme des Defizits von 24,5 Prozent auf 7,0 Mrd. Dollar. In der Bilanz des gesamten Jahres 2008 ergab sich für die USA ein Außenhandelsdefizit von insgesamt 677,1 Mrd. Dollar. Das sind 3,3 Prozent weniger als 2007. (APA/AP)

Share if you care.