Ferrari trotzt Krise

11. Februar 2009, 13:35
2 Postings

Rekordzahl von 6.587 Boliden wurden 2008 abgesetzt

Rom - Der italienische Sportwagenhersteller Ferrari trotzt der Krise in der Autoindustrie und feiert ein Rekordergebnis. Mit 6.587 verkauften Boliden (plus 2 Prozent im Jahresvergleich) wurde 2008 ein Rekord erzielt. Der Umsatz erreichte fast die Schwelle von 2 Mrd. Euro, was einem Plus von 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, teilte der Konzern mit.

Der stärkste Auslandsmarkt für Ferrari sind die USA. Dort wurden 2008 1.700 Fahrzeuge verkauft. In Osteuropa wurde ein Absatzplus von 23 Prozent gemeldet, in China von 20 Prozent. Die Investitionen kletterten auf 18 Prozent des Umsatzes. 2008 wurde außerdem ein Plan verabschiedet, mit dem Ferrari den für die Produktion notwendigen Strom selbst herstellen wird. Damit wird das Unternehmen in einem Jahr vom energetischen Standpunkt voll unabhängig sein. Bereits eingeweiht wurde eine Fotovoltaikanlage mit einer Kapazität von 199 Kw.

"Während die Autoindustrie weltweit unter einer Krise ohne Gleichen stöhnt, können wir ein Rekordjahr in der Geschichte des Unternehmens feiern. Dies ist der beste Beweis unserer erfolgreichen Strategie, die auf Exklusivität, Innovation und Aufmerksamkeit für die Personen basiert. Diese Wirtschaftsdaten krönen ein außerordentliches Jahr, in dem Ferrari in der Formel 1 seinen 16. Konstrukteurstitel erobert hat, den achten in den letzten zehn Jahren", kommentierte Ferraris Präsident, Luca Cordero di Montezemolo. (APA)

Share if you care.