Sarkozy will dem Irak wieder Waffen liefern

10. Februar 2009, 11:56
posten

"Besonders jetzt, wo sich die Sicherheitslage verbessert hat"

Bagdad - Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat am Dienstag bei seinem ersten Besuch in Bagdad angedeutet, dass Frankreich wieder Waffen an die irakische Armee liefern will. Sarkozy, dessen Reise in den Irak aus Sicherheitsgründen nicht angekündigt worden war, sagte während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Präsident Jalal Talabani: "Wir können bei der Ausrüstung der irakischen Armee zusammenarbeiten, besonders jetzt, wo sich die Sicherheitslage verbessert hat."

Frankreich war vor dem Sturz des Regimes von Präsident Saddam Hussein durch die US-Armee 2003 einer der wichtigsten Waffenlieferanten des arabischen Landes gewesen. Frankreich hatte sich damals gegen die US-Invasion gestellt.

Es ist der erste Besuch eines französischen Staatsoberhauptes im Irak seit dem Einmarsch der Amerikaner. Sarkozy bezeichnete die irakischen Provinzratswahlen vom 31. Jänner im Gespräch mit Talabani nach Angaben der Nachrichtenagentur Aswat al-Irak als "sehr erfolgreich". Talabani erklärte seinerseits, die Iraker hätten bei der Wahl in 14 von insgesamt 18 Provinzen bewiesen, "dass sie die Vielfalt wollen". Sarkozy traf in Bagdad auch Ministerpräsident Nuri al-Maliki. (APA/dpa)

Share if you care.