Paradiesfrucht mit präventiver Wirkung

10. Februar 2009, 10:41
13 Postings

Neues Verfahren: Gewinnung von purem Muttersaft aus reinen Fruchtperlen

Pöllauberg - In den USA ist er aufgrund seines enormen Vitalstoffgehalts die Wellnessfrucht des Jahrzehnts, doch es gibt ihn seit mindestens 3000 Jahren: Den Granatapfel - jene tiefrote Frucht, die aus lauter saftigen, fruchtfleischumhüllten Kernen (Fruchtperlen) besteht. Schon Eva reichte Adam die sagenumwobene Frucht, auch im Orient gilt der Granatapfel als Symbol für Jugend, Fruchtbarkeit und sexuelle Potenz. Dem steirischen Obsthof Retter ist es nun erstmals gelungen über ein aufwendiges Entkernungs- und Entsaftungsverfahren Bio-Granatapfelsaft pur ausschließlich aus dem Fruchtfleisch zu gewinnen. Dieses reine Fruchtperlen-Elixier schmeckt mild und ist auch für Kinder bestens geeignet.

Gerbstoffarmes Lebenselixier

Dieses Herauslösen der Fruchtperlen aus Schale und Lamellen ergibt ein neuartiges, gerbstoffarmes Gesundheitsgetränk. Kein Wunder, dass es von Apotheken in Österreich und Deutschland auf Anhieb flächendeckend ins Sortiment aufgenommen wurde. Dass der Granatapfel tatsächlich ein wahres Lebenselixier ist, belegen in der Zwischenzeit über 250 Studien weltweit: Der einzigartig hohe Polyphenolgehalt beugt Prostatakrebs, Herz-Kreislaufschwäche, Diabetes sowie Alzheimer vor und stärkt das Immunsystem. Die Frucht enthält außerdem viel Vitamin B, C, D, sowie Kalium, Mangan und Spurenelemente. Das einzigartige schonende Verfahren garantiert den Erhalt der wertvollen Inhaltsstoffe, zudem werden am Obsthof Retter die Säfte auf ihren Gehalt an Ellagsäure (ein Polyphenol) und Folsäure (ein B-Vitamin) überprüft.

Pro Flasche fünf  bis sieben Bio-Granatäpfel

Die Verarbeitung zu Muttersaft (Direktsaft) findet am eigenen Obsthof statt, verwendet werden ausschließlich Granatäpfel aus kontrolliert biologischem Anbau und aus Wildsammlung in Bosnien- Herzegowina. Hierfür hat der Obsthof auch die einzige Lizenz für Wildsammlung vom bosnischen Landwirtschaftsministerium erteilt bekommen. In einer 0,33 Liter Flasche Saft pur stecken fünf bis sieben Bio-Granatäpfel. Zudem wird ein hoher Anteil an Wildfrüchten, die aromatischer und konzentrierter sind, verarbeitet, erklärt Obsthof-Chef Werner Retter: "So können wir sicher sein, dass nur die besten Früchten in die Flasche kommen und die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben." VitalstoffexpertinMichaela Döll von der Universität Braunschweig zur Paradiesfrucht: "Der Granatapfel ist eine echte Powerfrucht, der Gehalt an Polyphenolen ist weitaus höher als in anderen Fruchtsäften. Gegen die schädlichen freien Radikale wirkt er dreimal so gut wie z.B. Grüntee", bestätigt sie.

Der Obsthof Retter ist seit 20 Jahren bio-zertifiziert. Der Obstveredelungsexperte hat sich vor allem auf die Kultivierung und Verarbeitung alter extensiver Obstsorten spezialisiert. Bekannt wurde der innovative Betrieb vor allem ob seines Engagements für die steirische Hirschbirne, einer alten Obstsorte mit wenig Ertrag, aber enormer Aroma- und Nährstoffdichte. Seit vielen Jahren widmet sich Werner Retter auch dem Granatapfel. (pte/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.