Ivanschitz versauert auf der Ersatzbank

30. Jänner 2009, 14:05
68 Postings

Für ÖFB-Teamkapitän kommt trotz fehlender Spielpraxis ein Wechsel nicht in Frage - Zuletzt nicht einmal Kurzeinsätze

Athen/Wien - Der österreichische Fußball-Teamkapitän Andreas Ivanschitz hat sich trotz unzufriedenstellender sportlicher Situation bei seinem Club Panathinaikos Athen im laufenden Transferfenster nicht nach Alternativen umgesehen. Der 25-jährige Burgenländer war in den vergangenen beiden Ligaspielen nicht einmal im Kader gestanden, will seinen bis 2012 laufenden Vertrag in Athen laut aktuellem Stand aber dennoch erfüllen.

"Ein Wechsel kommt im Moment nicht infrage", bestätige Ivanschitz-Berater Georg Stanggassinger am Freitag. "Es ist eine für ihn im Moment unglückliche Situation. Der Tag wird aber kommen, an dem er wieder regelmäßig spielt", versicherte der Manager. Panathinaikos-Trainer Henk ten Cate steht mit zwölf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Olympiakos Piräus zwar selbst bereits unter Druck, hat sein Team in den vergangenen Wochen aber nie umgestellt.

Ivanschitz war davor von einer Verletzung außer Gefecht gesetzt worden. Ten Cate brachte den Mittelfeldspieler zuletzt nur als Wechselspieler - zuletzt vor zwei Wochen im Cup-Achtelfinale gegen Panthrakikos (4:0). Sein bisher letztes Pflichtspiel von Beginn an hatte Ivanschitz am 29. November in der Liga gegen Asteras Tripolis (1:1) bestritten. "Er ist aber sehr geduldig. Das ist in diesem Fall auch das einzig Richtige", meinte Stanggassinger. Demnach genieße Ivanschitz vollen Rückhalt von Verein und Management. "Langfristig wird er spielen." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andreas Ivanschitz ist sehr geduldig.

Share if you care.