Schlager in Wien an KAC

27. Jänner 2009, 21:48
10 Postings

Klagenfurter festigten mit 5:4 gegen die Capitals die Tabellen­führung - Rekordmeister wohl als Nummer eins ins Viertelfinale

Wien - Der KAC wird wohl als Nummer eins der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ins Viertelfinal-Play-off ab 17. Februar gehen. Der Rekordmeister aus Klagenfurt gewann am Dienstag in Wien den Schlager gegen Verfolger Vienna Capitals mit 5:4 und geht mit vier Punkten Vorsprung in die letzten drei Runden des Grunddurchgangs. Mike Craig (44.) und Gregor Hager (46.) sicherten den Kärntner im Schlussdrittel den Sieg.

Der KAC, dessen Vorsprung nach zwei Niederlagen in Folge geschmolzen war, erwischte vor 4.500 Fans in der ausverkauften Schultz-Halle keinen guten Start. Torhüter Travis Scott kassierte eine 2-plus-2-Minuten-Strafe, die die Caps zur Führung durch Doug Lynch (3.) nützten. Benoit Gratton erhöhte ebenfalls im Powerplay auf 2:0, ehe der KAC ins Spiel fand. Noch im ersten Drittel gelang Paul Schellander im Überzahlspiel 5-gegen-3 der Anschlusstreffer (18.), 36 Sekunden nach Wiederbeginn schaffte Warren Norris den Gleichstand. Chris Harand bezwang in der 29. Minute Torhüter Labbe zum dritten Mal.

Juha Riihijärvi gelang für die Caps, die zuletzt neun Punkte aus fünf Spielen geholt hatten, noch einmal der Ausgleich (31.), im Schlussdrittel sorgten aber Craig in Überzahl und Hager in Unterzahl mit einem Doppelschlag innerhalb 2:36 Minuten für die Vorentscheidung. Darcy Werenka gelang nur noch der Anschlusstreffer (51.). (APA)


Vienna Capitals - KAC 4:5 (2:1,1:2,1:2)
Wien, Albert-Schultz-Halle, 4.500 (ausverkauft), SR Cermenak

Tore: Lynch (3./PP), Gratton (14./PP), Riihijärvi (31.), Werenka (51./PP) bzw. Schellander (18./PP), Norris (21.), Ch. Harand (29.), Craig (44./PP), Hager (46./SH). Strafminuten: 20 bzw. 22 plus zehn Disziplinar Hager

 

Share if you care.