Neun Tote nach Wirbelstürmen

23. Jänner 2009, 10:47
1 Posting

Mehr als 20.000 Menschen sind obdachlos

Antananarivo - Bei dem Durchzug zweier Wirbelstürme sind in Madagaskar mindestens neun Menschen getötet worden. Mehr als 20.000 Menschen verloren ihr Obdach, teilten Rettungskräfte am Freitag mit. Nach Angaben des nationalen Büros für Katastrophenschutz starb ein Mensch im Osten des Landes durch Zyklon "Eric", der am Montag den Inselstaat im Indischen Ozean erreicht hatte. Zwei Tage später verwüstete der Zyklon "Fanele" den Südteil der Insel. An der Westküste wurde die Ortschaft Morondava nach Behördenangaben fast vollständig zerstört.

In Madagaskar wüten um diese Jahreszeit häufig schwere Stürme. Im vergangenen Jänner und Februar waren beim Durchzug des Zyklons "Fame" mindestens 97 Menschen getötet worden. Die Sturmsaison endet in der Regel Mitte April. (APA/AFP)

Share if you care.