Hypo NÖ mit Auslosung zufrieden

20. Jänner 2009, 13:19
posten

Prokop-Truppe in zweiter CL-Gruppen-Phase gegen Viborg, Podravka und Ikast

 

Wien - Österreichs Handball-Serienmeister Hypo Niederösterreich ist mit der am Dienstag in Wien vorgenommenen Auslosung für die zweite Gruppen-Phase der Frauen-Champions-League zufrieden. Der achtfache Triumphator trifft im Februar und März auf den dänischen Vertreter Viborg HK, Podravka Koprivnica aus Kroatien und Ikast Brande EH aus Dänemark. Der Auftakt der Südstädterinnen erfolgt am 7./8. Februar in Kroatien.

"Wirtschaftlich wäre eine Gruppe mit Eto Györ, Krim Laibach und Podravka besser gewesen, weil wir da dreimal mit dem Bus zu den Auswärtsspielen hätten reisen können", meinte Hypos Generalsekretär Geri Berger. Aber sportlich seien es die Wunschgegner unseres Trainers Andras Nemeth geworden, fügte er hinzu. Der Ungar sieht die besseren Chancen im Pool 1. Aber beide Gruppen (Viertelfinale) sind sehr ausgeglichen, jeder kann jeden schlagen.

Und jeder Pool-Sieger hat in der ersten Gruppen-Phase auch einmal gegen den Pool-Zweiten verloren. Titelverteidiger Zwezda Zwenigorod aus Russland, der im Vorjahr den neunten Streich Hypos im Endspiel vereitelt hatte, aber heuer um einiges schwächer ist, befindet sich gar nicht mehr im Rennen, blieb als Vierter und Letzter der Gruppe A hinter Györ, Ikast und Kometal Skopje gemeinsam mit den Mazedonierinnen auf der Strecke.(APA)

Auslosung der zweiten Gruppen-Phase der Frauen-Champions-League, die am Dienstag in Wien vorgenommen wurde (die ersten Zwei der Gruppen steigen ins Semifinale auf):

Pool 1: Viborg HK (DEN), Hypo Niederösterreich, Podravka Koprivnica Vegeta (CRO), Ikast Brande EH (DEN)

Pool 2: ETO Audi Györ (HUN), CS Oltchim Vilcea (ROM), Buducnost Podgorica T-Mobile (MNE), Krim Mercator Laibach (SLO)

Termine Hypos: 7./8. Februar auswärts Podravka, 14./15. Februar heim Ikast, 21./22. Februar heim Viborg, 28. Februar/1. März auswärts Ikast, 14./15. März heim Podravka, 21./22. März auswärts Viborg

 

Share if you care.