Boston unterlag überraschend Bobcats

7. Jänner 2009, 15:06
posten

Hornets-Akteur West glänzte mit 40 Punkten

Charlotte - Die Charlotte Bobcats haben in der National Basketball Association (NBA) mit einem 114:106-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Boston Celtics für eine Überraschung gesorgt. Für die Celtics war es die fünfte Niederlage in den vergangenen sieben Spielen. Beim erst 13. Sieg im 35. Saisonspiel war Raymond Felton mit 25 Punkten bester Bobcats-Werfer, gefolgt von Gerald Wallace (23) sowie D.J. Augustin, der alleine elf seiner 20 Punkte in der Verlängerung erzielte.

"Es war eine tolle Teamleistung", erklärte Bobcats-Trainer Larry Brown. "Raymond hat bereits einige großartige Spiele gezeigt und D.J. habe ich angefleht, dass er endlich werfen soll." Brown lobte auch die Leistung von Center Emeka Okafo (17 Rebounds und 13 Punkte).

Neben den Boston Celtics patzte mit den Los Angeles Lakers auch das zweite NBA-Topteam. Die Kalifornier unterlagen den New Orleans Hornets mit 105:116 und verpassten damit den 16. Heimsieg in Folge. Die Hornets-Akteure David West und Chris Paul steuerten gemeinsam 72 Punkte zum Erfolg bei, West durfte sich mit 40 Zählern über eine neue Karrierebestleistung freuen.

"Wir wussten, dass wir viele Punkte brauchen würden, um dieses Spiel für uns zu entscheiden", so Hornets-Coach Byron Scott. "In den vergangenen zwei Aufeinandertreffen haben wir nur zugeschaut und es den Lakers ermöglicht, unsere Spieler zu bewachen."

Der 30-jährige Deutsche Dirk Nowitzki führte die Dallas Mavericks mit 34 Punkten zum 107:102-Sieg gegen die Los Angeles Clippers. Die Chicago Bulls behielten mit einem 99:94 gegen die Sacramento Kings die Oberhand.(APA/Reuters/DPA)

 

Share if you care.