Kicken für herzkranke Kinder aus Afrika

8. März 2003, 22:32
posten

Arsenal-Spieler Kanu, selbst leidend an einem Herzfehler, lässt die Kasse für Operationen klingeln - Erstes Benefiz-Match ein voller Erfolg

Bolton/England - Seit seiner Operation wegen einer Herzklappen-Insuffizienz im November 1996 schlägt das Herz von Nwankwo Kanu für herzkranke Jugendliche in Afrika. Als sichtbares Zeichen hat der nigerianische Fußball-Star im Jahr 2000 die "Kanu Heart Foundation" gegründet, die am Dienstag Abend in Bolton ein Benefizspiel veranstaltete. Dass Ergebnis von 7:4 zwischen einem Afrika-Team und einer Welt-Auswahl war freilich Nebensache.

"Ein großer Erfolg"

"Obwohl ich noch keine genauen Zahlen weiß, war das Premieren-Match auf britischem Boden ein großer Erfolg", sagte Ify Nonwelu, die Sprecherin der Organisation. Die rund 15.000 Zuschauer, darunter auch Arsenal-Coach Asene Wenger, sahen u.a. Kanu, Okocha, Foe und Benarbia gegen Djorkaeff, Anelka, Sükür, Tugay und Co für den guten Zweck kicken. Bisher wurden so über 40 herzkranken Kindern geholfen, in dem man ihnen in Europa eine Operation ermöglichte.

2.200 Kinder auf der Warteliste

Mit den Einnahmen vom Dienstag erhofft sich die "Kanu Heart Foundation" eine Verdoppelung der Zahl operierter Jugendliche. Auf der Warteliste der Kanu-Helfer stehen über 2.200 Kinder mit Herzproblemen. "Ich habe alles am eigenen Körper erlebt und weiß daher, was die Buben und Mädchen durchmachen müssen", sagte Kanu, der als Stürmer des englischen Meisters Arsenal noch immer sein Geld als Fußball-Profi verdient.(APA)

  • Sein Herzleiden hat wohl einen Sinn gehabt: Nwankwo Kanu.

    Sein Herzleiden hat wohl einen Sinn gehabt: Nwankwo Kanu.

Share if you care.