Holst feiert Auftakt-Sieg

2. Jänner 2009, 21:58
1 Posting

Tirols neuer Trainer Greg Holst musste lange um den Sieg zittern, die Innsbrucker besiegten Graz mit 2:1 n.V

Innsbruck - Bei seiner Antrittspressekonferenz einen Tag vor dem Heimspiel gegen Graz 99ers hatte Innsbrucks neuer Trainer Greg Holst noch seine Philosophie erläutert, die Spieler sollten Einsatz, Leidenschaft und Spaß zeigen. Doch der Trainer-Effekt bei den Innsbruckern wollte sich nicht einstellen. Im Nachzüglerduell der Eishockey-Erste-Bank-Liga boten beide über weite Strecken ein lockeres Paarlaufen. Erst im Finish gab es etwas Tempo und die Innsbrucker siegten 2:1 n.V (0:0,0:1,1:0-1:0).

Im ersten Drittel schienen beide Mannschaften sich nur "einlaufen" zu wollen. Torchancen waren Mangelware, die besten hatten Henderson (8.) und Unterluggauer (17.) für die Tiroler, sowie Herzog für die Grazer (9.). Die einzige Strafe nach 17 Minuten ist den Grazern auch nur "passiert". Im zweiten Abschnitt gingen die Grazer durch Herzog in Führung (22.), der einen katastrophalen Querpass von Tirols Ofner ausnützte. An der Spielcharakteristik änderte sich aber nichts.

Die Innsbrucker wachten erst im Schlussabschnitt auf, nachdem Henderson das leere Tor nicht traf, weil er ausrutschte (49.). Aber wie so oft erzielte Unterluggauer den Ausgleich mit einem Schuss von der blauen Linie in Überzahl (53.). Erst in der Nachspielzeit gelang Bellissimo nach einem schweren Abwehrfehler von Klimbacher der Sieg für die Haie (63.). (APA)

HC TWK Innsbruck - Graz 99ers 2:1 n.V. (0:0,0:1,1:0-1:0) Innsbruck, Tiroler Wasserkraftarena, 2.400, SR Altersberger Tore: Unterluggauer (53./PP), Bellissimo (63.) bzw. Herzog (22.) Strafminuten: 4 bzw 6

Share if you care.