Deutschland: Mehrjährige Haftstrafe für Mann wegen Missbrauchs seines Stiefsohnes

28. November 2008, 15:28
2 Postings

Ermittler kamen Angeklagtem durch Internetfotos auf die Spur

Halle - Wegen sexuellen Missbrauchs seines Stiefsohnes ist ein Mann aus Sachsen-Anhalt zu fünf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Halle sah es in seiner Urteilsbegründung am Freitag als erwiesen an, dass der 37-Jährige den 1994 geborenen Buben seit 2003 jahrelang missbraucht und Fotos davon auf einschlägigen Internetseiten veröffentlicht hat.

Der Fall hatte im April durch eine spektakuläre Großfahndung deutschlandweit Aufsehen erregt. Kanadische Ermittler hatten im November 2007 in einem Chatraum mehr als 60 Fotos entdeckt, auf denen der Bub zu sehen war. Sie schalteten daraufhin das Bundeskriminalamt in Wiesbaden (BKA) ein, weil auf einigen Bildern Himbeer-Limonade und ein Schulbuch zu sehen waren, die fast nur in Sachsen-Anhalt verkauft werden.

Bei einer Umfrage an 600 Grundschulen hatte eine Lehrerin den Buben dann als ehemaligen Schüler identifiziert. Der Mann, der bis 2007 auch als Fußball- und Schwimmtrainer im Kinderbereich tätig war, wurde dann im April festgenommen. (APA/AFP)

 

Share if you care.