Kelag rechnet mit Umsatzplus

27. November 2008, 16:13
posten

Der Kärntner Energieversorger erwartet im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatzzuwachs von sechs Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro

Klagenfurt - Der Kärntner Energieversorger Kelag erwartet im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatzzuwachs von sechs Prozent auf rund 1,2 Mrd. Euro. Der Aufsichtsrat des Unternehmens beschloss am Donnerstag ein Investitionsprogramm im Ausmaß von 170 Mio. Euro, wie die Kelag in einer Aussendung bekanntgab. Schwerpunkte sind dabei die Bereiche Kraftwerke und Netze.

Aufsichtsratsvorsitzender Günther Pöschl erklärte, man investiere im kommenden Jahr so viel wie noch nie, gegenüber dem zu Ende gehenden Jahr steigt das Volumen noch einmal um zehn Prozent. "Wir stehen als führendes Kärntner Unternehmen gerade in schwierigen Zeiten zu unserer Verantwortung, in Kärnten zu investieren", sagte Pöschl. Viele Aufträge könnten an Kärntner Firmen vergeben werden, auf diese Weise trage man direkt und indirekt zu einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei.

Personalstand wird angehoben

Auch der Personalstand wird leicht angehoben, im Konzern werden im kommenden Jahr 1.486 Mitarbeiter beschäftigt sein, um 34 mehr als jetzt. Die Zahl der Lehrlinge wird 117 betragen.

Der Aufsichtsrat beschloss auch eine neue Geschäftsordnung des auf drei Mitglieder erweiterten Vorstandes. Hermann Egger ist verantwortlich für die Erzeugung und Vorstandssprecher. Armin Wiersma ist verantwortlich für die Finanzen und die Unternehmensentwicklung, die Verantwortung für den Vertrieb und die Aktivitäten in Südosteuropa hat der kürzlich in den Vorstand eingezogene Harald Kogler übernommen. (APA)

Share if you care.