Mumbai-Anschläge: Blogger liefern wichtige Informationen

27. November 2008, 13:30
7 Postings

Die Berichte zahlreicher Blogger von den Terroranschlägen in Mumbai verdeutlichen einmal mehr den Stellenwert von Blogs in der Berichterstattung

Nach den massiven Terroranschlägen durch muslimische Extremisten auf die indische Finanzmetropole Mumbai sorgen neben Nachrichtenagenturen vor allem Blogger für aktuelle Informationen und Bilder. Die Blogging-Szene tritt damit einmal mehr ins Rampenlicht der medialen Berichterstattung, wie Reuters berichtet.

Aktuelle Fotos

Blogger Vinu etwa hat zahlreiche Bilder der Anschlagsserie, bei der mindestens 101 Personen getötet und über 280 verletzt wurden, ins Internet hochgeladen. Auch auf dem Foto-Portal Flickr tauchten Bilder der Angriffe auf. Andere Blogger beliefern das Web mit fortlaufenden Beschreibungen der Ereignisse und Kommentaren.

80 Postings in fünf Sekunden

"Ich habe auch fast die ganze Nacht getwittert, von Mumbai, bestürzt, zornig und ausgelaugt", schreibt etwa Bina Mehta in ihrem Blog. Der Micro-Blogging-Dienst Twitter, bei dem Nutzer kurze Textnachrichten verfassen können, wurde besonders stark zur Kommunikation genutzt. Innerhalb von fünf Sekunden seien bereits 80 Nachrichten gepostet worden.

Kritik an Twitter

Dabei muss sich Twitter auch Kritik gefallen lassen, dass die Nutzer zu viele Details preisgeben, die den Terroristen, die auch Geiseln genommen hatten, Informationen über Polizeiaktionen liefern könnten. Ein Blogger forderte die Community auf, verantwortungsvoller mit ihren Nachrichten umzugehen, es sei schließlich ein terroristischer Angriff und keine Unterhaltung. Selbst einige indische Fernsehsender sollen Twitter-Feeds laufen haben lassen. Diese sollen aber mittlerweile wieder gestoppt worden sein.

Hilfe angeboten

Im Mumbai Met Blog sind Telefonnummern der Spitäler veröffentlicht worden und die werden Nutzer aufgefordert, Blut zu spenden. Der Blog Mumbai Help wiederum bietet Hilfe für Menschen mit Freunden und Verwandten in der Stadt an, um die Telefonleitungen etwas zu entlasten.

Stellenwert von Blogs

Der auf neue Medien spezialisierte Analyst Cherian George sagte gegenüber Reuters, dass derartige Ereignisse wie die Anschläge auf Mumbai oder die Londoner Bombenanschläge den Stellenwert von Citizen Journalismus und user-generated Content verdeutlichen. Bei Ereignissen dieser Größenordnung sei es selbst für große Nachrichtenorganisationen schwer, den Überblick zu behalten. Derartige Vorfälle würden das große Potenzial der Blogging-Szene und ihren Wert für die Mainstream-Medien zeigen. (red)

  • Zahlreiche Blogger berichten von der Anschlagsserie in Mumbai
    screenshot: red

    Zahlreiche Blogger berichten von der Anschlagsserie in Mumbai

Share if you care.