Frau in Wien auf dem Weg zur Bank ausgeraubt und mit Messer bedroht

25. November 2008, 13:13
posten

Unbekannter zerrte Verkäuferin in Stiegenhaus

Die Mitarbeiterin eines Modegeschäftes in Wien-Rudolfsheim Fünfhaus ist am Montagnachmittag auf dem Weg zur Bank in ein Haus gezerrt, bedroht und ausgeraubt worden. Ein vermutlich mit einem Messer bewaffneter Mann lauerte der Frau offenbar gegen 16.15 Uhr vor der Filiale der Ladenkette auf, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dem Kriminellen gelang unerkannt und samt Beute die Flucht, die Verkäuferin blieb unverletzt.

Der Mann überfiel die Frau, während diese Geld auf die Bank bringen wollte. In der Flachgasse packte der Kriminelle die Mitarbeiterin von hinten und schleifte sie in ein nahe gelegenes Stiegenhaus. Mit den Worten "Ich stech' dich ab!" zwang er die Verkäuferin ihm das Geld zu übergeben, so die Polizei. Das Messer bekam die Bedrohte dabei nicht zu Gesicht. Nach der Übergabe musste die Frau in den ersten Stock laufen, diese Zeit nutzte der Täter für die Flucht. (APA)

Share if you care.