Medwedew unterzeichnete Verträge mit Südossetien und Abchasien

24. November 2008, 20:00
posten

Völkerrechtliche Grundlage für Integration der beiden Separatistengebiete

Moskau - Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat die Freundschaftsverträge mit den unter russischem Schutz stehenden sezessionistischen georgischen Territorien Südossetien und Abchasien in Kraft gesetzt. Wie der Kreml am Montag verlautbaren ließ, unterzeichnete der Staatspräsident die beiden Abkommen über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. Sie waren im Oktober bzw. Anfang November von den beiden Parlamentskammern, Staatsduma und Föderationsrat, ratifiziert worden. Russland hat Abchasien und Südossetien als unabhängige Staaten anerkannt.

Auf Grundlage der Verträge gilt der Rubel nun in Südossetien und Abchasien als offizielles Zahlungsmittel. Die Bewohner beider Gebiete können für die russische Staatsbürgerschaft optieren. (APA)

 

Share if you care.