Missouri geht an McCain

20. November 2008, 06:52
40 Postings

Obamas Vorsprung schrumpft auf 365 zu 173 Wahlmänner

Washington - Zwei Wochen nach den Präsidentschaftswahlen in den USA hat sich für den unterlegenen Kandidaten John McCain noch eine leichte Aufhellung ergeben: Im US-Staat Missouri hat der Republikaner nach den am Mittwoch vorliegenden Auszählungsergebnissen die Nase knapp vor dem Gesamtsieger Barack Obama von den Demokraten. Auf McCain entfielen demnach 1.445.812 Stimmen, auf Obama 1.442.180. Sofern Obamas Team dieses denkbar knappe Ergebnis nicht anzweifelt, ist keine Wiederholung der Auszählung erforderlich.

Bei den Wahlmännerstimmen aus der Gesamtheit der Bundesstaaten ändert sich nichts an der komfortablen Mehrheit für Obama. Der Demokrat kann auf 365 Stimmen zählen, auf McCain entfallen 173. (APA)

 

Share if you care.