Innsbruck ganz unten

14. November 2008, 22:16
2 Postings

Jesenice besiegte "Haie" in rasanter Partie auswärts 5:3 und stürzt Tiroler in den Tabellenkeller

Innsbruck - Der Aufwärtstrend der Innsbrucker Haie hat in der 20. Runde der Erste Bank Eishockey Liga ein vorläufiges Ende gefunden. Gegen Acroni Jesenice zogen die Tiroler am Freitag in einer rasanten, guten Partie mit 3:5 (1:1,0:2,2:2) den Kürzeren, zum ersten Mal nach zwei Siegen in Folge. Die Slowenen dürfen nach vier Schlappen en suite hingegen wieder aufatmen.

Woger schoss die Hausherren in der siebenten Minute zwar mit 1:0 in Front, noch im ersten Drittel kassierten die dominanten "Haie" trotz aggressiven Forecheckings aber noch den Ausgleich durch Brus (16.). Ein Doppelschlag innerhalb von 49 Sekunden durch Kovacevic und Terlikar brachte die Gäste in der 23. Minute mit 3:1 in Front, Innsbruck versuchte mit Härte zu kontern.

Vorerst freilich erfolglos. Kovacevic baute die Führung mit seinem zweiten Treffer in der 48. Minute sogar auf 4:1 aus, erst im Finish schien die Kennedy-Truppe noch die Trendwende zu schaffen. Murray (52.) und Brennan (56.) verkürzten auf 3:4, ein Poloncic-Tor in der 59. Minute machte aber alle Hoffnungen der Gastgeber endgültig zunichte. Innsbruck ist nun Tabellenletzter. (APA/red)

 

HC TWK Innsbruck - Acroni Jesenice 3:5 (1:1,0:2,2:2). Innsbruck, Tiroler Wasserkraftarena, 1.800, SR Küng.

Tore: Woger (7.), Murray (52./PP), Brennan (56.) bzw. Brus (16.), Kovacevic (23./PP, 48.), Terlikar (23.), Poloncic (59.). Strafminuten: 18 bzw. 12

 

Share if you care.