KAC gewinnt Schlager in Wien

14. November 2008, 22:10
6 Postings

Kärntner setzten sich gegen Caps 5:3 durch - Tabellenführung für Wiener schon wieder Geschichte

Wien  - Mit einem 5:3-Auswärtserfolg bei den Vienna Capitals hat Rekordmeister KAC am Freitagabend in der Erste-Bank-Eishockey-Liga neuerlich den Tabellenführer gestürzt. Die Wiener fielen nach der Niederlage auf Rang drei zurück, allerdings nützte Jesenice die Gunst der Stunde mit einem 5:3 in Innsbruck zur Rückkehr an die Spitze vor dem KAC.

Das Match  begann mit einem Knalleffekt: Nach nur 22 Sekunden traf Gratton nach Zuspiel von Lebeau zum 1:0 für die Hausherren, die Fans in der ausverkauften Albert-Schultz-Halle durften sich über die Führung aber nicht lange freuen. Denn nur 88 Sekunden später glich Craig für den KAC im Power-Play aus. Schon nach 5:02 Minuten fiel der dritte Treffer, diesmal neuerlich für den Rekordmeister, der durch Hundertpfund auf 2:1 stellte. Noch vor der ersten Drittelpause schaffte Divis (16.) aber den verdienten Ausgleich, nachdem die Wiener zuvor schon mehrere Gelegenheiten ausgelassen hatten.

Die Wiener starteten zwar in Überzahl in den zweiten Spielabschnitt, doch es war Brown, der in der 26. Minute wieder die Führung für die Kärntner herstellte. In einer Drangperiode der Gäste stellte Selmser nach einer schönen Aktion neuerlich den Ausgleich her, doch nur 30 Sekunden später lenkte Harand den Puck zum 4:3 für den KAC ins Tor ab. Diese Führung ließen sich die Klagenfurter nicht mehr nehmen. Im Schlussdrittel wurde der letztlich verdiente Sieg der Kärntner abgesichert: Eine unnötige Strafe von Ignatjevs schwächte die Wiener in der Schlussphase entscheidend, Tory nützte die Power-Play-Chance zum 5:3-Endstand.  (APA)

Vienna Capitals - KAC 3:5 (2:2,1:2,0:1). Albert-Schultz-Hale, 4.500 (ausverkauft), Cervenak. Tore: Gratton (1.), Divis (16.), Selmser (29.) bzw. Craig (2./PP), Hundertpfund (6.), Brown (26.), Harand (30.), Tory (59./PP). Strafminuten: 12 bzw. 14

Share if you care.