80 Millionen für Bulgarien

12. November 2008, 18:16
7 Postings

ORF segnet Kaufangebot der Sendertochter ab

Der ORF-Stiftungsrat unterstützt das Gebot der Sendertochter ORS für das bulgarische Sendernetz. Eher knapp mit 18 Stimmen dafür.

Für das geplante Balkan-Engagement kursierte Mittwoch unter Stiftungsräten ein Investitionsvolumen von 80 Millionen Euro. Bestätigungen dafür stehen aus. Finanziert würde der Deal aus Eigenmitteln und Krediten der ORS, ohne ORF-Haftung, betonte die Anstalt.

Mit dem Segen des Stiftungsrats kann die ORS um das Radio-, Fernseh- und Richtfunksendernetz Bulgariens mitbieten. Die Tochter der bereits privatisierten Telekom dort steht wie berichtet zum Verkauf. An Bord hat sie Vienna Capital Partners. Potenzielle Konkurrenten: die französische TDF und der norwegische Telenor-Konzern.


40 Prozent an der ORS hält Raiffeisen, der ORF könnte die Mehrheit auf Sicht abgeben. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 13.11.2008)

 

Share if you care.