FC Kärnten vor Konkurs

7. November 2008, 16:12
7 Postings

Hohe Forderungen der Gebietskrankenkasse an den Ex-Bundesligisten - Streit mit SK Austria Kärnten um mehr als vier Millionen Euro

Klagenfurt - Am kommenden Montag wird der ehemalige Fußball-Bundesligist und nunmehrige Regionalligaverein FC Kärnten vermutlich in Konkurs gehen. Den Antrag dazu gestellt hatte die Kärntner Gebietskrankenkasse (KGKK), welcher der Club einen hohen Geldbetrag schuldet. Im Hintergrund der aktuellen Probleme steht ein Streit zwischen dem FC Kärnten und dem SK Austria Kärnten über diverse im Jahr 2007 übernommene Werte. Der Streitwert beträgt satte 4.156.610 Euro.

"Jetzt können wir nur hoffen, dass der Masseverwalter den Spielbetrieb nicht einstellt. Präsident Josef Steindorfer will alles tun, damit es weitergeht - er ist sehr stolz auf unsere Leistungen", meinte FCK-Trainer Nenad Bjelica in einem Interview gegenüber der "Kärntner Tageszeitung".

Steindorfer selbst wartet auf die Entscheidung der Bundesliga in dem Streit. Fällt diese zugunsten des FCK aus, muss der SK Austria Kärnten zahlen. "Aber wenn die Austria nicht zahlen kann, dann haben wir beide ein Problem. Hoffentlich findet da die Politik eine Lösung", erklärte Bjelica. (APA)

 

Share if you care.