Reaktion: Strache sieht Österreichs Jugend als sehr EU-kritisch

4. November 2008, 11:19
12 Postings

"Mit hinterfragbaren Studien wird bewusst versucht, einen falschen Eindruck zu erwecken", wettert der FPÖ-Chef

Wenig überraschend, dass das Ergebnis der aktuellen Jugendstudie zumindest einem nicht behagt: FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache. Er äußerte mittels Aussendung "starke Zweifel" an der Echtheit der Ergebnisse. "Hier wird versucht, ein falscher Eindruck zu erwecken." Seine Erfahrung zeige, dass Österreichs Jugend der EU gegenüber sehr kritisch eingestellt sei, führte der FPÖ-Chef weiter aus. Lösungskompetenz werde dem Brüsseler Zentralismus von den Österreichern nicht zugetraut, die EU werde als Instrument des Globalisierungswahns und als Kopf dieser Fehlentwicklung gesehen.  Es sei grob fahrlässig, jetzt mit äußerst hinterfragbaren Studien eine paradiesische EU-Sicht kreieren zu wollen, die in keiner Weise der Realität entspreche, erklärte Strache. (red)

Share if you care.