Zug um Zug in die neue Bleibe

1. November 2008, 17:00
11 Postings

Je größer der Haushalt, desto komplizierter der Umzug. Nicht selten ist die Überfuhr der Möbel und Kisten ein logistischer Kraftakt

Doch im breiten Angebotsspektrum der Umzugsunternehmen ist für jeden etwas dabei.

***

Irgendwann ist das Schachtelwerk vollbracht. Alles ist verstaut, verpackt und zugeschnürt, auf den Seitenflächen der Kartons kleben Etiketten von Omas Einmachgläsern. Die einen deuten auf Bücher hin, die anderen auf Handtücher und Bettwäsche. Schon hat man einen Kardinalfehler begangen. "Packen Sie Bücherkisten nie randvoll, sonst wird's zu schwer", rät Judith Borowski in ihrem bei Callwey erschienenen Umzugsbuch Raus mit Stil, "bepacken Sie die Kisten lieber nur bis zur Hälfte, dann Kissen oder Kuscheltiere drauf."

Zugegeben, das wäre auch ohne Buch zu schaffen gewesen. Doch die schwierigsten Entscheidungen für den Umzugstag stehen noch bevor: Wie und mit wessen Hilfe siedelt man von A nach B?

Spedition empfohlen

Vor dem Umzug auf eigene Faust warnen nicht nur professionelle Unternehmen, sondern auch Versicherungen. Wird der Umzugswagen gestohlen oder in einen Unfall verwickelt, bei dem die Möbel und Bananenschachteln zu Schaden kommen, zahlt keine Haftpflichtversicherung. Eine Schadensmeldung bei der eigenen Haushaltsversicherung hilft da auch nicht weiter, denn die kommt nur für Schäden in der Wohnung auf. Der Callwey-Ratgeber empfiehlt: "Beauftragen Sie eine Spedition, und Sie sind aus dem Schneider."

In Österreich gibt es ein breites Spektrum an Angeboten auf dem Markt - begonnen beim geliehenen VW-Bus für einen Nachmittag bis hin zum Rundum-Service, bei dem das Speditionsunternehmen sogar die Löffel in die Laden schlichtet. Je entspannter man den Umzugstag verbringen will, desto tiefer muss man in die Tasche greifen. Die Preise beginnen bei nicht einmal 100 Euro und können bei exotischen Wünschen auf ein paar tausend Euro hochklettern.

Umzugsrechner

Der Mietwagenanbieter Europcar stellt seinen Kunden online einen so genannten Umzugsrechner zur Verfügung. Möbelstücke bestimmter Größe können dabei in einen Warenkorb gelegt werden. Am Ende erfährt man, mit welchem Wagen man sein Hab und Gut am besten transportiert, um sich unnötige Strecken zu ersparen.

Eine Stufe weiter oben stehen die Diskontanbieter, bei denen man zwei Mann und einen Lkw bereits ab 35 Euro pro Stunde anmieten kann. "Bei einer durchschnittlich eingerichteten 80-Quadratmeter-Wohnung kann man damit rechnen, dass der Umzug innerhalb der Stadt zwischen acht und zehn Stunden dauert", sagt Samir Lepara, Geschäftsführer von Austroumzug.at. Wer im vierten Stock ohne Lift wohnt (oder wohnen wird), könne jedoch gleich ein paar Stunden draufschlagen.

Ein Euro pro Karton

"Einen ganzen Arbeitstag muss man für einen Umzug dieser Größenordnung schon einkalkulieren", bestätigt Dzenid Muratovic, Inhaber von diemöbelpacker.at, "aber das hängt im Einzelfall davon ab, wie voll die Wohnung wirklich ist." Bei allen günstigen Anbietern aus dem Internet gilt: Für 35 bis 40 Euro erhält man zwar zwei Arbeitskräfte mitsamt Fahrzeug, doch für alles andere zahlt man extra: ein bis zwei Euro pro Karton, 1,50 Euro pro Laufmeter Luftbläschen-Folie, einen weiteren Euro für jeden Kilometer außerhalb der Stadt. Für die Versicherung des Transportguts muss man bis zu ein Prozent des Gesamtzeitwerts aller Möbel und Kisten zur Seite legen.

"Bei diesen Lockangeboten bin ich skeptisch", sagt Philipp Eger vom Umzugsunternehmen OK Service, "der Stundensatz klingt billig, doch dann kommen viele Aufpreispositionen hinzu." Rund 20 Euro kostet bei OK Service ein Mann pro Stunde, weitere 21 Euro zahlt man stundenweise für den Lkw. Dafür werden um diesen Preis bereits Umzugskartons zur Verfügung gestellt. Transportierte Gegenstände mit einem Wert bis zu 7000 Euro sind ebenfalls versichert. Klavier-transporte, Safes und anderes ausgefallenes Mobiliar müssen gesondert vereinbart werden. Deshalb lautet der Rat des Experten: "Ein verbindliches Preisoffert gibt's erst nach kostenloser Besichtigung." (Wojciech Czaja, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.10./1./2.11.2008)

Service

Tipps vom Ausmalen bis zum Nachsendeauftrag bietet "Das Umzugsbuch. Raus mit Stil" von Judith Borowski, erschienen bei Callwey.

 

  • Die Angebote der Umzugsunternehmen reichen von der Lkw-Leihgabe bis zum Rundum-Service mitsamt Verpackung und Möbelmontage.
    collage: standard/druml

    Die Angebote der Umzugsunternehmen reichen von der Lkw-Leihgabe bis zum Rundum-Service mitsamt Verpackung und Möbelmontage.

Share if you care.