Piraten entern Schiff vor Kamerun

2. November 2008, 18:47
10 Postings

Sechs Franzosen in der Hand von Piraten - Rebellen fordern Verbesserung der Lebensbedingungen auf Halbinsel Bakassi

Paris - Zwei Tage nach dem Überfall auf ein Schiff des Ölkonzerns Total vor der Küste Kameruns sind sechs Franzosen und vier Afrikaner weiterhin in der Hand der Geiselnehmer. Die Rebellen forderten eine Verbesserung der Lebensbedingungen auf der ölreichen Halbinsel Bakassi, berichteten französische Medien am Sonntag. Ein Kommandant der Entführer habe gedroht, die Geiseln zu töten, falls Militär eingesetzt werde.

Eine Gruppe bewaffneter Männer hatte in der Nacht zum Freitag einen Schlepper nahe einer Öl-Anlage geentert und zehn der 15 Besatzungsmitglieder als Geiseln genommen. Paris richtete einen Krisenstab ein. Die umstrittene Halbinsel Bakassi war nach einem jahrelangen Konflikt Mitte August von Nigeria an Kamerun übergeben worden. Im Golf von Guinea werden bis zu zehn Prozent der weltweiten Öl- und Gasvorkommen vermutet. (APA/dpa)

Share if you care.