Blix: Kein Druck von Seiten der USA

26. Februar 2003, 11:20
6 Postings

UNO-Chefinspektor glaubt nicht an "Kriegswillen" der USA

Hamburg - Die USA üben nach Ansicht von UNO-Chefinspektor Hans Blix keinen Druck auf die Waffenkontrollore aus, in ihrem Sinne über den Irak zu berichten. "Ich versichere Ihnen, dass das nicht der Fall ist. Es kann ja sein, dass ich naiv oder blöd bin oder eine allzu dicke Haut habe, aber ich verspüre nicht besonders viel Druck", sagte Blix der Wochenzeitung "Die Zeit" (Donnerstagausgabe).

Blix widersprach damit der Einschätzung des russischen Außenministers Igor Iwanow, der die Ausübung "größten Drucks" auf die UN-Waffeninspektoren im Irak kritisiert hatte, ohne allerdings die USA als Verursacher des Drucks zu nennen. Wie Blix weiter sagte, sei er sich "ziemlich sicher, dass Washington keinen Krieg will". Das gelte für US-Präsident George W. Bush und sein gesamtes Umfeld.(APA/dpa)

Share if you care.