Bundesheer-Transporter festgehalten

10. Oktober 2008, 18:13
posten

Verteidigungsministerium bestreitet Zahlung eines "Starthilfegeldes"

N'Djamena - Eine vom Bundesheer für die Versorgung des Eufor-Kontingents gecharterte ukrainische IL-76-Transportmaschine wurde von tschadischen Behörden vom 2. bis 4. Oktober am Rückflug gehindert. Das Verteidigungsministerium bestreitet, dass ein gefordertes "Starthilfegeld" in Höhe von 15.000 Euro gezahlt worden wäre. Das Eufor-Kommando lehnt solche Zahlungen strikt ab. Schweden soll unbestätigten Meldungen zufolge für Fluggenehmigungen für seine Antonov-124 bis zu 75.000 Euro gezahlt haben. (cs/DER STANDARD, Printausgabe, 11.10.2008)

Share if you care.