Ried holt alle Punkte in Altach

27. September 2008, 20:11
7 Postings

Innviertler feierten ersten Erfolg in der Fremde nach 18 Spielen ohne Sieg - Burgstaller traf per Kopf - Vorarlberger warten schon seit sieben Spielen auf einen Erfolg

Altach - Die SV Ried hat am Samstagabend ihre Erfolgsserie in der österreichischen Fußball-Bundesliga fortgesetzt und gleichzeitig die eigene Auswärtsmisere beendet. Die Oberösterreicher feierten beim Schlusslicht SCR Altach dank Thomas Burgstaller (53.) einen 1:0-(0:0)-Auswärtssieg und sind damit schon vier Runden ungeschlagen (3 Siege/1 Remis). Während die weiter siebentplatzierte Gludovatz-Elf damit endgültig den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schaffte, liegen die Vorarlberger nach der siebenten Niederlage, der zehnten im elften Spiel, weiter am Tabellenende.

Die Rieder setzten wie schon in den beiden Partien gegen Rapid (1:0/1:1) auf eine defensive Dreierkette vor der Dreierabwehr und waren vor 5.100 Zuschauern in der Cashpoint-Arena am Anfang besser. Bei der ersten und einzigen Großchance der Elf von Paul Gludovatz, in der es mit Brenner für Hadzic nur eine Umstellung gegenüber dem Rapid-Sieg gab, vor der Pause rettete aber Altach-Goalie Michl nach einem katastrophalen Fehler seiner Hintermannschaft vor dem albanischen Teamstürmer Hamdi Salihi in extremis (11.).

Ab der 20. Minute übernahmen die Hausherren allmählich das Kommando. Kai Schoppitsch traf nach einer Einzelaktion aus 20 Metern mit seinem schwächeren rechten Fuß nur die Latte (23.). Dazu konnte sich Ried-Goalie Thomas Gebauer bei einem Kopfball von Koch (25.) sowie einer Direktabnahme von Konrad (26.) auszeichnen. Damit waren die Angriffsbemühungen der ohne dem angeschlagenen brasilianischen Spielmacher Ze Elias angetretenen Altacher, die die Partie vorerst im Griff hatten, vor dem Seitenwechsel aber auch zu Ende.

Nach der Pause hatten die Gäste deutlich mehr vom Spiel, die Altacher wiederum nichts zuzusetzen und zusätzlich gab es für die Hausherren gleich eine kalte Dusche. Nach einem Mader-Corner sorgte der aufgerückte Burgstaller, der sich im Kopfballduell mit Stückler durchsetzte, für die Entscheidung (53.). In der Folge hatten es die Gäste ihrem Goalie Michl zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Der Altach-Goalie rettete vor dem alleine auf ihn zulaufenden Salihi (54.) und drängte Nacho entscheidend ab (71.). In der Schlussphase drängte die Truppe von Urs Schönenberger auf den Ausgleich, kam allerdings kaum gefährlich vor das Rieder-Tor. Die besseren Möglichkeiten hatten noch die im Konter immer wieder gefährlichen Oberösterreicher. Bei den Altachern feierte Ailton ein farbloses Debüt, der 35-jährige Brasilianer wurde in der 60. Minute ausgewechselt.

Die Rieder feierten damit zum ersten Mal seit dem 2. September 2007 (1:0 gegen Wacker Innsbruck) sowie nach 18 erfolglosen Versuchen (15 Niederlagen/3 Remis) wieder einmal einen vollen Erfolg in der Fremde und entschieden auch das zweite Saisonduell mit den Altachern - nach dem 3:0 im Fill-Metallbau-Stadion durch Tore von Brenner (27.), Lexa (49.) und Salihi (56.) - für sich. (APA)

Cashpoint SCR Altach - SV Josko Fenster Ried 0:1 (0:0)
Cashpoint-Arena, 5.100, SR Lechner

Tor:
0:1 (53.) Burgstaller

Altach: Michl - Mimm, Sereinig, Stückler, Kling - Pamminger (83. Hutwelker), Guem, M. Koch, Schoppitsch (66. Mattle) - Konrad, Ailton (60. Jagne)

Ried: Gebauer - Stocklasa, Glasner, Burgstaller - Brenner, Mader, Ulmer - Lexa (89. Hadzic), Nacho (92. Kovacevic), D. Berger - Salihi (68. Drechsel)

Gelbe Karten: Mimm, Konrad bzw. Mader

 

 

 

Share if you care.