Real zittert sich zu 4:3-Sieg

14. September 2008, 21:40
29 Postings

Madrilenen hatten große Probleme mit Aufsteiger Numancia - Rafael Van der Vaart traf bei seinem Liga-Debüt - Guti erzielte 5.000. Real-Ligatreffer

Madrid - Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Primera-Divison einen totalen Fehlstart abgewendet und am Sonntag in der 2. Runde Aufsteiger Numancia in einem packenden Match 4:3 (4:2) bezwungen. Nach dem 1:2 zum Auftakt in La Coruna präsentierte sich der Meister aber auch gegen Numancia vor allem in der Defensive alles andere als überzeugend und wurde nach dem Schlusspfiff von den Fans im Bernabeu-Stadion ausgepfiffen.

Vor den Augen des Tennis-Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal musste Real gegen Numancia zweimal einem Rückstand nachlaufen. Die Gäste, die in Runde eins sensationell den FC Barcelona 1:0 bezwungen hatten, gingen durch Moreno (7.) und Jose Javier Barkero (22.) 1:0 und 2:1 in Führung, Ersatz-Kapitän Guti (19.), der Raul vertrat, und Gonzalo Higuain (26.) glichen jeweils aus. Guti geht durch das 1:1 als Torschütze des 5.000. Liga-Treffers von Real Madrid in die Geschichte ein.

Für die erstmalige Führung sorgte Rafael Van der Vaart bei seinem Liga-Debüt für Real (33.), ein Eigentor von Domingo Cisma (40.) bedeute das 4:2 für die Königlichen. Doch nach der Pause machte es Numancia mit dem Anschlusstreffer durch Moreno (57.) noch einmal spannend, im Finish fand der Aufsteiger noch die eine oder andere Chance auf das 4:4 vor.(APA/AFP/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Trifft auch in Madrid: Rafael Van der Vaart

Share if you care.