Gericom 2.0: Mit neuen Managern will man wieder unter Top-10 in Europa

11. September 2008, 08:47
26 Postings

Niederhauser folgt Oberlehner als Vorstandsvorsitzender - Blumauer löst Heurix als Finanzvorstand ab - Wirtl auf neuer Funktion des COO

Der seit August 2008 mehrheitlich zum malaysischen Computerhersteller Quanmax gehörende börsenotierte Notebook-Hersteller Gericom AG mit Sitz in Linz (Oberösterreich) tauscht den Vorstand aus und erweitert ihn um die Funktion eines für das operative Geschäft zuständigen Vorstand (COO). Wie das Unternehmen mitteilte, wird Hannes Niederhauser (45) neuer CEO und löst damit Firmengründer Hermann Oberlehner nach dessen Ausstieg aus dem Unternehmen als Vorstandsvorsitzenden ab.

 Wirtl auf neuer Funktion des COO

Der Aufsichtsrat der Gericom habe zudem beschlossen, Andreas Blumauer (32) als Finanzvorstand (CFO) einzusetzen; er folgt damit Mario Heurix nach, der in Zukunft als CIO (Chief Information Officer) tätig sein wird. Die neu geschaffene Funktion des COO wird durch Gerald Wirtl (34) besetzt.

Niederhauser habe langjährige Erfahrung im Aufbau und der Führung börsennotierter Unternehmen und verfüge über exzellente Kontakte in Asien. Als ausgebildeter Ingenieur werde er insbesondere die Bereiche Technologie, Strategie und Schlüsselkunden verantworten.

Blumauer verfüge über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Finanzbereich und sei unter anderem als Manager im Beratungsbereich bei KPMG tätig gewesen.

Schwere Jahre

Gericom hatte zuletzt schwere Jahre hinter sich. Das börsenotierte Unternehmen halbierte 2007 den Umsatz auf 27,61 Mio. Euro nach 63,69 Mio. Euro im Jahr 2006. Der erweiterte Vorstand soll nun eine schnelle und erfolgreiche Repositionierung der Gericom-Produkte sicherstellen, heißt es in der Aussendung. Ziel sei es, die Gesellschaft - bei umfangreicher Nutzung von Synergieeffekten mit anderen Beteiligungen des Quanmax-Konzerns - in den nächsten Jahren wieder als europäischen Top-10-Anbieter zu etablieren. (APA)

 

Link

Gericom

  • Artikelbild
Share if you care.