Da capo, Luciano!

5. September 2008, 15:53
posten

Eine bibliophile Reverenz an Luciano Pavarotti, dessen Todestag sich am 6. September zum ersten Mal jährte

Am 6. September jährt sich erstmals der Todestag des 2007 im Alter von 71 Jahren verstorbenen Luciano Pavarotti. Anlässlich dieses Jubiläums erweisen drei seiner engsten Mitarbeiter und Freunde dem einzigartigen, unvergesslichen Tenor in bibliophiler Form ihre Reverenz.

Bislang unveröffentlichte Fotos aus dem Privatbesitz präsentieren den sensiblen, konzentrierten, wie auch lebenslustigen Menschen hinter der Fassade des gefeierten Opernstars. Sehr persönliche Erinnerungen seiner Töchter sowie der edierenden und publizierenden Mitarbeiter zeichnen ein intensives Portrait des stets künstlerisch Orientierten in seinen unterschiedlichsten Facetten. Illustriert wird die Vita des passionierten Sängers in seinen Rollen als leidenschaftlicher Familienmensch, als Koch und Genießer, als Vater und als Sohn, als Lehrer, Kollege, Freund, als kosmopolitischen Weltreisenden wie auch bodenständigen Fußball- und Sportfan, als UNO-Botschafter aus humanitärer Überzeugung, als Hundeliebhaber und Pferdenarr, als Hütesammler, Komiker, Mentor, Lehrer und selbstverständlich als Opernsänger auf und hinter der Bühne - im Rampenlicht und jenseits der Öffentlichkeit.

Aus den Archiven der Familie stammende und unveröffentlichte Fotos erzeugen Spannungsmomente einer illustren, exzentrischen Persönlichkeit, die schlussendlich mit sich und der Welt im Reinen war. Grenzüberschreitende Begegnungen in seiner Karriere, bewusst gesetzte Aktionen, die massentauglich zur Verbreitung der klassischen Musik beitrugen wie beispielsweise die Auftritte der "Drei Tenöre", in Allianz mit José Carreras und Plácido Domingo, sowie Konzerte mit Kollegen aus der Popbranche wie Bono Vox von U2, Eric Clapton, B.B. King et alii erfahren in der Retrospektive ein einziges, subjektives Ziel: die optimale Erfüllung des Lebens mit und durch die Passion musikalischer Schönheit. Grazie, Signore Pavarotti! (Gregor Auenhammer, derStandard.at, 05.09.2008)

Thomas Reitz, Felix Scheuerpflug, Edwin Tinoco: "Luciano Pavarotti", Collection Rolf Heyne, München 2008, 240 Seiten, € 41,10

  • Artikelbild
    collection rolf heyne
Share if you care.