OSZE-Beobachter erstmals in Pufferzone um Südossetien

4. September 2008, 20:59
posten

Russland gewährte Zugang

Karaleti - Russland hat erstmals Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) Zugang zu seiner Pufferzone um Südossetien gewährt. Ein Reuters-Korrespondent sah am Donnerstag, wie die unbewaffneten Beobachter in zwei Fahrzeugen einen russischen Kontrollpunkt rund 30 Kilometer innerhalb des georgischen Kernlands passierten.

Einem OSZE-Mitarbeiter zufolge gelangten sie bis zu dem Ort Megwrekisi, der rund drei Kilometer von der faktischen Grenze zu Südossetien entfernt ist. Russland hatte die Pufferzone um die abtrünnige georgische Region nach dem Krieg mit Georgien im August einseitig eingerichtet. (APA/Reuters)

 

Share if you care.