Aufatmen bei den Bayern

31. August 2008, 20:54
32 Postings

4:1 über Hertha verhin­dert schlechtesten Sai­sonstart seit 42 Jahren - Klose bendete Torsperre nach Aufforderung vom Elferpunkt - Stuttgart verpasst Hannover Rote Laterne

Wien - Bayern München hat sich zwar mit dem ersten Saisonsieg bis zur 3. Runde der deutschen Fußball-Bundesligasaison Zeit gelassen, der 4:1-Heimsieg über Lieblingsgegner Hertha BSC Berlin fiel dafür am Sonntag aber umso eindrucksvoller aus. Die Startruppe von Jürgen Klinsmann verhinderte damit den schlechtesten Saisonstart des deutschen Rekordmeisters seit 42 Jahren. Im zweiten Sonntag-Spiel schoss der VfB Stuttgart drei Tage nach dem Einzug in den UEFA-Cup mit dem ersten Heimsieg der Saison Hannover 96 an das Tabellenende.

Klinsmann konnte nach dem klaren Sieg erstmals aufatmen. Goalgetter Luca Toni (12.) sowie die deutschen Nationalspieler Philipp Lahm (54.), Bastian Schweinsteiger (56./Foulelfmeter) und Miroslav Klose (70./Foulelfmeter), mit seinem ersten Meisterschafts-Treffer seit dem 1. März, ließen Klinsmann und 69.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz-Arena jubeln. In der Tabelle überholte der Titelverteidiger (5 Punkte) die enttäuschenden Berliner (4), für die Marko Pantelic sieben Minuten vor dem Ende den Ehrentreffer erzielte.

"Das war enorm wichtig. Ich bin überglücklich, dass es geklappt hat", sagte Klose, der zum Elfmeter erst nach Aufforderung von Schweinsteiger und Toni angetreten war. Die Berliner hingegen warten weiter seit dem 29. Oktober 1977 auf einen Sieg bei den Bayern. "Man hat über 90 Minuten gesehen, dass wir klar unterlegen waren. Es war viel zu viel Respekt da", meinte Berlins Arne Friedrich: "Hertha und München klappt überhaupt nicht."

Die Stuttgarter hatten beim 2:0 gegen Hannover zwar mehr Mühe, rangieren aber mit sechs Zählern zwei Plätze vor den auf Rang sieben liegenden Bayern. Mario Gomez (18.) schoss sein sechstes Saisontor im sechsten Pflichtspiel. Pavel Pardo erhöhte per Foulelfmeter (40.) zum Endstand. Die ambitionierten Gäste blieben auch im dritten Saisonspiel ohne Sieg und Torerfolg. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Welche Freude! Jürgen Klinsmann mit seinem Manger Uli Hoeneß beim ersten Heimsieg.

Share if you care.