Frankreich ist Herren-Olympiasieger

24. August 2008, 11:51
1 Posting

Überzeugender 28:23-Finalsieg gegen Island - Karabatic, Omeyer Matchwinner - Für "Nordländer" erst vierte Medaille überhaupt

Peking - Der Höhenflug der isländischen Handballer bei den Olympischen Spielen in Peking ist im Finale von Frankreich gestoppt worden. Die "Equipe Tricolore" sicherte sich im "National Indoor Stadium" mit einem überzeugenden 28:23 (15:10)-Sieg gegen die Skandinavier ihr erstes Olympia-Gold bei den Herren. Für die Isländer war es überhaupt die erste olympische Handball-Medaille. Bronze ging durch einen 35:29 (12:14)-Erfolg gegen Kroatien an Spanien.

Auf seinem Finalweg hatte Island Weltmeister Deutschland, Vize-Weltmeister Polen und Ex-Weltmeister Spanien besiegt. Gegen die Franzosen wandelten die Nordländer freilich rasch auf der Verliererstraße. Angetrieben von Nikola Karabatic, mit acht Toren klar bester Schütze, zog die "Grande Nation" bis zur Pause auf 15:10 davon und ließ den aufopfernd kämpfenden Gegner auch durch den überragenden Goalie Thierry Omeyer nicht mehr herankommen.

Erst die zweite Medaillie

Frankreich hatte davor nur 1992 eine Handball-Herren-Medaille geholt, als es im Spiel um Bronze ausgerechnet gegen Island einen 24:20-Sieg gab. Der diesmalige Titel war absolut verdient, nur in der Vorrunde gegen Polen hatten die Franzosen mit einem 30:30 einen Punkt abgegeben. Im Semifinale hatte der zweifache Weltmeister Titelverteidiger Kroatien ausgeschaltet.

Island stellte mit Silber die beste nationale Leistung in der Olympia-Geschichte ein, 1956 hatte es im Dreisprung ebenfalls Platz zwei gegeben. Dazu kam Bronze im Männer-Judo 1984 in Los Angeles sowie im Damen-Hochsprung in Sydney 2000 durch Vala Flosadottir. Schon der Final-Einzug war für die Isländer als historisch gefeiert worden, Staatspräsident Ragnar Grimsson kam mit Gattin zum Daumendrücken nach Peking.

Ins All-Star-Team wählte der Internationale Handball-Verband (IHF) je drei Spieler der beiden Final-Teams. Von den Franzosen wurden Torhüter Omeyer, Aufbau-Mitte-Spiele Bertrand Gille und der linke Flügel Daniel Narcisse auserkoren, von den Isländern der linke Aufbauspieler Gudjon Valur Sigurdsson, Kreisläufer Snorri Steinn Gudjonsson und der rechte Flügel Olafur Stefansson. Dazu kommt der rechte spanische Aufbauspieler Albert Rocas. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jubel bei den Blauen nach dem erreichen des letzten Olympia-Golds der Spiele in Pekling.

Share if you care.