Einsamkeit in 69 Metern Höhe

22. August 2008, 14:36
2 Postings

"Turmeremit": Askese und Schweigen für freiwillige Einsiedler im Mariendom - Mit Toilette und Waschbecken für ein Mindestmaß and sanitären Bedürfnissen

Linz - Ein Leben in Schweigen und Askese bietet während des Kulturhauptstadtjahres das Linz09-Projekt "Turmeremit". In der ehemaligen Türmerstube des Linzer Mariendoms wird derzeit eine Eremitage eingerichtet. Dort können Freiwillige in 69 Metern Höhe in einem kargen Zimmer jeweils eine Woche Abseits vom Trubel des Kulturhauptstadtjahres die Einsamkeit erleben. Das Projekt startet bereits Ende November 2008 und entstand in Kooperation mit der Diözese Linz. Details wurden in einer Pressekonferenz am Freitag bekannt gegeben.

"Zimmer Kuchl Kabinett"

In dem acht Quadratmeter kleinen Zimmer befinden sich lediglich ein Bett, ein Tisch, ein Stuhl sowie eine Handbibliothek. Trotz Stromanschluss werden die angehenden Einsiedler auf Internet, Fernsehen oder Handy verzichten müssen. Denn der Ort soll "die Frage nach den eigenen Lebensentwürfen und der Suche nach dem Sinn wachhalten", hieß es. Täglich wird es im Mariendom ein "Schweigen mit dem Eremiten" geben, um die Erfahrungen auch für andere zugänglich zu machen.

Der Umbau der Eremitenstube sei kein alltägliches Unterfangen gewesen, erklärte Dombaumeister Wolfgang Schaffer. Denn das ganze Material musste teils händisch in die schwindelerregenden Höhen befördert werden. Rund 45.000 Euro habe man verbaut, so Schaffer. Die baulichen Maßnahmen seien nun abgeschlossen, die "Eremiten-Möbel" würden im September geliefert.

Um ein Mindestmaß an sanitären Bedürfnissen zu erfüllen, wurden auch eine Toilette und ein kleines Waschbecken in der Stube installiert. Dafür sei eine spezielle Pumpstation notwendig gewesen, damit das Wasser die Höhendifferenz überwinden kann, so die Verantwortlichen. Im Innenraum des Mariendoms wird während des Projekts ein originalgroßes Modell der Eremitenstube aufgestellt, damit sich die Besucher eine Vorstellung vom Lebensbereich der Einsiedler machen können. (APA)

 

  • Blick auf die Stadt Linz vom Mariendom.
    foto: diözese linz

    Blick auf die Stadt Linz vom Mariendom.

Share if you care.