Österreich Selbstversorger bei Milch, Rind- und Schweinefleisch

20. August 2008, 13:09
posten

Die österreichischen Bauern haben im Vorjahr die Nachfrage nach Milch, Rind-, Kalb- und Schweinefleisch sowie Käse decken können

Wien - Die österreichischen Bauern haben im Vorjahr die Nachfrage nach Milch, Rind-, Kalb- und Schweinefleisch sowie Käse decken können. Bei Butter, Eiern, Lamm- und Geflügelfleisch gab es hingegen Importbedarf. Der Grad der Selbstversorgung von Konsummilch lag bei 148 Prozent, von Rind- und Kalbfleisch bei 147 Prozent, von Schweinefleisch bei 101 Prozent und von Käse (einschl. Schmelzkäse) bei 107 Prozent, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung der Statistik Austria.

Der Selbstversorgungsgrad bei Butter und Eiern lag bei jeweils 77 Prozent. Der Bedarf von Lammfleisch konnte von den heimischen Landwirten zu 75 Prozent und von Geflügel zu 72 Prozent gedeckt werden.

Produktion für den ausländischen Markt

Insgesamt wurden nach den Berechnungen der Statistik Austria von der heimischen Landwirtschaft im Vorjahr 898.000 Tonnen Fleisch, 3,16 Mio. Tonnen Kuhmilch, 1,59 Mrd. Stück Eier und 3.300 Tonnen Fisch für den in- und ausländischen Markt produziert.

Unter Berücksichtigung des Außenhandels mit Lebensmitteln standen den Österreichern für die Ernährung rund 833.000 Tonnen Fleisch, 755.500 Tonnen Trinkmilch, 157.300 Tonnen Käse, 41.700 Tonnen Butter, 1,96 Mrd. Stück Eier und 68.700 Tonnen Fisch zur Verfügung. (APA)

Share if you care.