Bischof erlebt Hölle auf Erden

20. August 2008, 12:17
posten

Wofür er die vielen Millionen ausgegeben hat, will er nicht sagen, nur soviel: er sei pleite und könne den Kredit nicht zurückzahlen

Oslo - Der norwegische Bischof Ernst Baasland (63) aus Stavanger muss vor einem weltlichen Gericht den Offenbarungseid ablegen. Wie die Ortszeitung "Rogaland Avis" am Mittwoch berichtete, hat ein Neffe Konkursantrag gegen den Gottesmann und seine Ehefrau Bodil eingereicht, weil beide einen privaten Millionen-Kredit nicht wie vereinbart zurückgezahlt haben.

Baasland ist seit zehn Jahren Bischof der protestantischen Kirche, der drei Viertel aller Norweger angehören. Der Theologe meldete sich nach Bekanntwerden des Insolvenzantrags krank und bestätigte, dass es "um viele Millionen Kronen" gehe. Er wollte nicht angeben, wofür er und seine Frau das viele Geld ausgegeben haben.

Das Verfahren sei eine reine Privatangelegenheit. Vertreter der Kirchenleitung versicherten, der Bischof könne auch im Amt bleiben, wenn ihn das Gericht in Stavanger am 11. September persönlich für zahlungsunfähig erkläre. Kirchengelder seien nicht berührt. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.