Conergy baut Sonnenkraftwerk in Südkorea aus

13. August 2008, 11:13
posten

Der deutsche Solarkonzern hat aus Südkorea einen Auftrag zur Erweiterung des größten Sonnenkraftwerks in Asien erhalten

Seoul - Der deutsche Solarkonzern Conergy hat aus Südkorea einen Auftrag zur Erweiterung des größten Sonnenkraftwerks in Asien erhalten. Wie das Tochterunternehmen Conergy Korea am Mittwoch in Seoul mitteilte, soll die knapp 20-Megawatt starke und 90 Mio. Euro teure Anlage in Sinan im Südwesten des Landes um 4,35 Megawatt ausgebaut werden. Der Auftrag des lokalen Bauunternehmens und Partners Dongyang Engineering & Construction für die schlüsselfertige Erweiterung hat ein Volumen von noch einmal 20 Mio. Euro. Die von Conergy installierte Großanlage war bereits im Juni und damit ein halbes Jahr früher als ursprünglich geplant voll betriebsfähig.

Zusammen mit der Erweiterung, die in acht bis zehn Wochen abgeschlossen sein soll, wird die Photovoltaik-Anlage den Angaben zufolge eine Fläche von 720.000 Quadratmetern oder 96 Fußballfeldern einnehmen. Das Kraftwerk werde 7.200 Haushalte versorgen können. Es wird erwartet, dass durch den Betrieb der Anlage 24.000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) pro Jahr eingespart werden.

Ziel der Regierung in Seoul ist es, in den nächsten vier Jahren den Anteil alternativer Energien auf fünf Prozent zu steigern. Der Anteil lag 2006 bei 2,2 Prozent. Die Photovoltaik gilt dabei neben der Windenergie und der Brennstoffzellentechnik als einer der drei wichtigsten Bereiche. (APA/dpa)

Share if you care.