"Mich wird man einfach nicht los"

12. August 2008, 12:02
30 Postings

Popikone Madonna wird 50 - Sowohl musikalisch als auch privat kann sie jetzt schon auf ein turbulentes Leben zurückblicken

New York - Madonna hätte sich sicher schönere Begleitmusik zum Geburtstag gewünscht. Seit Wochen geistern Scheidungsgerüchte über sie und Ehemann Guy Ritchie durch die Blätter, ihr Bruder beschreibt sie in seinem Erinnerungsbuch als herrschsüchtige Zicke, und die Klatschmagazine veröffentlichten Bilder, die sie - ohne Schminke und Verkleidung - zeigen. Und am 16. August wurde sie 50 Jahre alt. Über sich selbst sagte sie: "Ich bin wie eine Kakerlake. Mich wird man einfach nicht los".

Welche Metamorphosen hat diese Frau nicht schon hinter sich. Als vor 25 Jahren ihr erstes Album erschien, hätte niemand gedacht, dass das "piepsstimmige Popmäuschen" eines Tages die unangefochtene "Queen of Pop" werden könnte. Seither hat sie sich immer wieder neu erfunden: Sie war die laszive Braut in ihrem ersten Nummer-1-Hit "Like a Virgin", die Punk-Lolita, der Marilyn-Monroe-Verschnitt, der gereifte Erotikstar ("Blond Ambition"), die vom jüdischen Mystizismus erfasste Gut-Mutter, die Latex-Lady ihres letzten Albums "Hard Candy" - und natürlich das "Material Girl", ein ungeliebter Spitzname, der ihr seit dem gleichnamigen Hit von 1985 blieb.

Erfolgreichste Sängerin der Welt

Mit einem Vermögen von rund 380 Millionen Euro, elf Studioalben und sieben Grammys ist Madonna die wohl erfolgreichste Sängerin der Welt. Seit 1983 hat sie mehr als 200 Millionen Platten verkauft. Allein ihre "Confessions Tour" 2006 brachte rund 170 Millionen Euro ein - mehr als je eine Musikerin mit einer Welttournee einspielte. Das US-Magazin Forbes kürte sie erst kürzlich zur bestverdienenden Musikerin weltweit mit einem Jahreseinkommen von 72 Millionen Dollar.

Dass das Unternehmen "Madonna" noch immer floriert, hat sie ihrem Ehrgeiz, gnadenloser Selbstdisziplin und dem richtigen Riecher für Trends zu verdanken. Gezielte Provokationen hielten sie stets in den Schlagzeilen - sei es die lustvoll gespielte Selbstbefriedigung auf der Bühne, der Oralsex mit einer Weinflasche oder der Tanz vor einem brennenden Kreuz. 2003 sorgte die Pop-Diva für Furore, als sie sich bei den MTV-Music-Awards innig mit Britney Spears küsste. "Schon als ich ein kleines Kind war, wollte ich, dass die ganze Welt mich kennt, mich liebt und von mir geprägt wird", bekannte sie einmal.

Biografische Notizen

Aufmerksamkeit erregen - das hat Madonna Louise Ciccone, so ihr bürgerlicher Name, von früh auf gelernt. Ihre Mutter starb an Brustkrebs, als sie fünf Jahre alt war. Als eines von acht Kindern musste sie hart um die Anerkennung des Vaters kämpfen; mit der Stiefmutter kam sie nicht zurecht. Mit 20 verließ sie das heimatliche Michigan. Sie kam mit 35 Dollar in New York an und wollte zunächst Tänzerin werden. Doch schon ihre ersten selbst komponierten Singles "Everybody" und "Burnin' Up" (1982) wurden Disco-Hits - eine beispiellose Karriere begann. Nur ihre Ausflüge ins Filmgeschäft waren, mit Ausnahme des Kino-Musicals "Evita" (1996), eher ein Flop.

1985 heiratete Madonna den Schauspieler Sean Penn, den "coolsten Mann des Universums". Nach der Scheidung 1989 hatte sie einige Affären, unter anderem mit dem 20 Jahre älteren Hollywood-Star Warren Beatty. Mit 38 bekam sie von ihrem damaligen Fitnesstrainer Carlos Leon ihr erstes Kind, Tochter Lourdes - für sie "eine Art Wiedergeburt". Seit 2000 ist sie mit dem Briten Guy Ritchie, dem Macher schwarzer Krimi-Komödien, verheiratet. Das Paar lebt mit Lourdes (11), dem gemeinsamen Sohn Rocco (8) und dem unter zunächst umstrittenen Umständen aus Malawi adoptierten David (knapp 3) vor allem in London.

Neue Tournee

Derzeit liegt allerdings ein Ozean zwischen dem Paar - auch wenn dies nichts mit den hartnäckigen Trennungsgerüchten zu tun haben soll. Madonna bereitet sich in New York auf ihre neue Welttournee "Sticky & Sweet" vor, die sie auch nach Wien (23.9.) führen wird. Erstmals zeichnet für das Projekt die US-Promotionfirma Live Nation verantwortlich. Madonna hatte im vergangenen Jahr mit dem Konzertgiganten einen 80 Millionen Euro schweren Vertrag geschlossen - und zugleich klargemacht, dass sie noch mindestens bis zum 60. Geburtstag auf der Bühne bleiben will. Der Vertrag läuft läuft über zehn Jahre. Wie singt sie doch auf ihrer neuen Hit-Single "Give It 2 Me": "I can go on an on". (APA/dpa)

 

  • Madonna auf einer Fotografie vom 10. März dieses Jahres
    APA/EPA/PETER FOLEY

    Madonna auf einer Fotografie vom 10. März dieses Jahres

Share if you care.