Kleinste Schlange der Welt (wieder-)entdeckt

3. August 2008, 15:19
24 Postings

Dünn wie Spaghetti und nur rund zehn Zentimeter lang - Das winzige Reptil lebt auf der Karibikinsel Barbados

Washington - Die kleinste Schlange der Welt lebt auf der Karibikinsel Barbados. Das winzige Reptil misst gerade einmal zehn Zentimeter und ist dünn wie Spaghetti. Entdeckt wurde es vom US-Evolutionsbiologen Blair Hedges von der Pennsylvania State University in einem abgelegenen Waldstück auf der Ostseite der Karibikinsel. Hedges beschreibt die zuvor unbekannte Schlangenart, die den wissenschaftlichen Namen Leptotyphlops carlae bekam, im Fachmagazin "Zootaxa".

Alte Museumsexponaten

Leptotyphlops carlae gehört zur Familie der sogenannten Schlankblindschlangen (Leptotyphlophidae), deren Mitglieder allesamt eher klein sind. Dass es sich bei der auf Barbados gefundenen Schlange tatsächlich um einen neue Art handelte, belegten genetische Untersuchungen. Völlig unbekannt war die Schlange aber dennoch nicht: Hedges fand einige Exemplare der Art unter alten Museumsexponaten ­allerdings waren diese falsch gekennzeichnet. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Leptotyphlops carlae misst gerade einmal zehn Zentimeter und ist dünn wie eine Spaghetti-Nudel.

Share if you care.