Als der Mond der Erde ein bisschen das Sonnenlicht nah

1. August 2008, 07:30
posten

Partielle Sonnenfinsternis war bis 13.30 zu sehen

Wien - Um 19 Prozent weniger Sonne waren es in Wien und Eisenstadt, in Bregenz und Klagenfurt brauchte man Freitagmittag nur auf 13 Prozent Solarenergie verzichten: eine partielle Sonnenfinsternis zog über das Land. Wer nicht darauf gewartet und sich mit Beobachtungsgerät ausgestattet hat, hat allerdings nichts von dem Naturereignis bemerkt. Denn das Restlicht war stark genug, um die Folgen der Verdeckung von Sonne durch Mond unbemerkbar zu machen. Anders in Nordkanada, Sibirien und Teilen Chinas: dort wurde es duster, weil die Finsternis eine totale war. (moe/DER STANDARD, Printausgabe, 2./3.8.2008)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moskau (Bild), London, Wien: Ganz rund war die Sonne dort am 1. August nicht mehr. In Sibirien ging das Licht hingegen ganz aus.

Share if you care.