Tour de Grant: Wrabetz versucht zu beruhigen

29. Juli 2008, 17:41
4 Postings

Publikumsrat Noé-Nordberg möge bitte "bei aller Kritik" am Programm nicht gleich die Existenzgrundlage des Unternehmens infrage stellen

Nächste Etappe der Tour de Grant zwischen Publikumsrat und ORF-Führung, weil die Anstalt statt des Finales der Tour de France live Kapfenberg gegen Salzburg zeigte. Wie berichtet, hatte ORF-Chef Alexander Wrabetz einen drastisch fragenden bürgerlichen Publikumsrat zurechtgewiesen und sich vor Mitarbeiter gestellt. Die seien kein "Freiwild für Gremienmitglieder", schrieb auch Infodirektor Elmar Oberhauser. Er attestierte dem Aufsichtsorgan "erschreckende Unkenntnis der Sach- und Rechtslage", nannte die Äußerungen "inakzeptabel" und die Kritik "unbegründet".

Publikumsrat Kurt Noé-Nordberg erkannte einen "Stich ins Wespennest", schickte aber einen neuen Fragenkatalog. Wrabetz dankt nun für die "sachliche Form". Er möge aber bitte "bei aller Kritik" am Programm nicht gleich die Existenzgrundlage des Unternehmens infrage stellen. Noé-Nordberg hatte gefragt:"Wozu dann die Gebühr?" (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 30.7.2008)

Share if you care.