Boom bei privaten Internetzugängen in Deutschland

29. Juli 2008, 13:39
posten

Umsatz mit privaten Internetanschlüssen wächst heuer voraussichtlich um 8,5 Prozent auf 8,4 Mrd. Euro

Immer mehr Deutsche gehen online: In diesem Jahr wächst der Umsatz mit privaten Internetanschlüssen in Deutschland voraussichtlich um 8,5 Prozent auf 8,4 Mrd. Euro, wie am Dienstag der Hightech-Verband Bitkom in Berlin vorhersagte. Im vergangenen Jahr lag die Wachstumsrate noch bei 7,5 Prozent.

Laut der Schätzung werden Ende 2008 rund 58 Prozent aller Haushalte in Deutschland über einen Breitbandanschluss verfügen. Das wären acht Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Innerhalb Europas ist Deutschland laut Bitkom mit einem Anteil von 25 Prozent der mit Abstand größte Einzelmarkt.

Nach wie vor sinken die Preise für die Datenübertragung, wie der Verband berichtete. Ein schneller DSL-Anschluss im Paket mit kostenlosen Inlandsgesprächen im Festnetz koste derzeit rund 30 Euro pro Monat.

Nach einer aktuellen Prognose des Marktforschungsinstituts EITO betragen die Umsätze mit Internetzugängen in der Europäischen Union im Jahr 2008 rund 33,7 Mrd. Euro, wie Bitkom meldete. Das entspreche einem Plus von 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das stärkste Wachstum unter den einwohnerstärksten EU-Ländern verzeichnet demnach Frankreich mit einem Plus von 22,5 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro. Großbritannien erreicht bei ebenfalls 4,6 Mrd. Euro Umsatz einen Anstieg um 7,2 Prozent. In Spanien legt der Umsatz um 7,6 Prozent auf 3,2 Mrd. Euro zu. Laut der Prognose wird der Umsatz mit Internetanschlüssen in der EU mit einem Plus von voraussichtlich neun Prozent auf 36,9 Mrd. Euro auch im Jahr 2009 dynamisch wachsen. (APA/AP)

 

Share if you care.